Rettungs und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg (RFL)


07fc3d55ceDie Rettungs- und Feuerwehrleitstelle, RFL, ist die gemeinsame Einsatzleitstelle aller Rettungsorganisationen und der Feuerwehren im Land Vorarlberg. Sie hat folgende Aufgaben zu erfüllen:

* Leitung der Rettungseinsätze des Roten Kreuzes mit Sprechfunk und    Informationssystemen

* Entgegennahme von Notfallmeldungen und Beurteilung dieser Meldungen nach der Dringlichkeit

* Alarmierung der Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie sonstiger Dienststellen, Einzelpersonen und der Bevölkerung mit Sirenen und Funkrufempfängern.(Pager)

* Unterstützung der Feuerwehreinsätze

* Unterstützung der Einsatzleitung in Katastrophenfällen.

Die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) ist im Katastrophenzentrum eingerichtet. Sie ist rund um die Uhr mit mindestens zwei Personen besetzt. Die Leitstelle wird von Bediensteten des Roten Kreuzes betrieben, die alle praktische Einsatzerfahrung im Rettungsdienst und auch in den Bereiche15cf6339c0n Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung vorweisen können


Pageralarmierung



pager LX4


"Stiller Alarm"

Eine verbreitete Methode ist die "stille Alarmierung" von Einsatzkräften über tragbare Pager (Piepser). Im Einsatzfall werden diese Pager die die Feuerwehrmänner bei sich tragen durch die Leitstelle RFL ausgelöst. Dabei werden konkrete Einsatzangaben sowie die Dringlichkeit des folgenden Einsatzes digital auf dem Pager zu lesen.





Sirenenalarmierung



650ad19e68

Eine zweite Methode ist die "laute Alarmierung" über mehrere im Ort installierten Sirenenpilze, welche auch zu Warnung der Bevölkerung im Verteidigungsfall, bei Unwetter- oder Umweltkatastrophen eingesetzt werden können.

Bei kleineren Feuerwehren, die nicht vollständig mit Pager`n ausgestattet sind, ist die Sirenenalarmierung noch verbreitet. Allerdings ist auch hier die Entwicklung hin zur stillen Alarmierung zu beobachten. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Zum einen ist über die Sirenenalarmierung keine gezielte Alarmierung von einzelnen Kräften möglich (z.B einzelne Gruppen einer Wehr bei kleineren Einsätzen ohne größeren Personalbedarf) zum anderen können nur Einsatzkräfte per Sirene alarmiert werden, welche sich auch in akustischer Reichweite dieser befinde. Die akustische Reichweite wiederum ist stark schwankend und von Windrichtung und Wetterlage abhängig und reicht von wenigen hundert Metern bis hin zu vielen Kilometern,

Auch hat sich in Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass eine laute Alarmierung durch Sirenen zahlreiche Schaulustige an die Einsatzstelle lockt, welche die Rettungskräfte bei ihrer Arbeit oftmals behindern.

Die Sirene wird ebenfalls wie auch die Pager über die RFL gesteuert.

Unsere Feuerwehr ist vollständig mit pager`n ausgestattet, und dabei wird die Sirene nur noch bei größeren Einsätzen Initiates file download(f3,f4,f5) zusätzlich zu den Pager`n eingesetzt.

RTEmagicC notruf 122.jpg

Wetter

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich